log in

Zwischenfazit Verbandsrunde 2016

Die Verbandsrunde 2016 ist mehr als zur Hälfte vorbei – Zeit für ein Zwischenfazit.

Vielen Dank zunächst an alle Mannschaftsspieler, die bei der Bewirtung der anderen Mannschaften mitgewirkt haben – Ihr macht einen tollen Job und von Seiten der Heimmannschaften kam bisher nur positives Feedback!

Zahlreiche Mannschaften wurden nicht nur vom schlechten Wetter und damit einhergehenden langen Tagen auf diversen Tennisanlagen im Umland sowie Spielabsagen geplagt, sondern vor allem auch von großen Verletzungssorgen. Einige Teams kämpfen daher wenige Spieltage vor Schluss gegen den Abstieg. Es gibt aber wie man das vom VfB gewohnt ist auch Erfolgreiches zu vermelden, denn einige Mannschaften mischen durchaus im Aufstiegskampf mit.

Zwei Aushängeschilder sind direkt abstiegsbedroht: Bei den Herren 40 1 ist der Abstieg aus der Oberliga nach 5 Spielen ohne Sieg und extremem Verletzungspech gar schon vor dem letzten Spieltag besiegelt. Ein abschließender Erfolg am 16.7. um 14 Uhr beim Mitabsteiger Bisingen wäre der Mannschaft in ihrer ersten Saison als H40 zu wünschen. Die Damen 1 gehen mit einer 1:4-Bilanz in die verbleibenden beiden Auswärtsspiele in Bernhausen (17.7.) und Herrenberg (24.7.). Der Klassenerhalt wird bei 3 Absteigern ein hartes Stück Arbeit.

Ansonsten sieht es auf Verbandsebene sehr positiv aus: Bei den Damen 50 kommt es am 23.7. um 14 Uhr zu Hause zum Showdown um den Oberliga-Aufstieg gegen den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer aus Langenargen. Die Damen 40 haben bei zwei Aufsteigern die Chance in die Oberligastaffel aufzusteigen – Klarheit darüber herrscht vermutlich erst nach den zwei ausstehenden Heimspielen am 17.7. um 10 Uhr gegen Tabellenführer Bisingen und am 23.7. um 14 Uhr gegen Neenstetten.

Weiter bei den Aktiven: Die Herren 1 haben nach der knappen Auftaktniederlage gegen den SSV Ulm 1846 2 nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Dazu muss ein hoher Auswärtssieg bei den Spfr. Schwendi 3 am 17.7. und ein Sieg beim Tabellenführer TC Ehingen 2 am letzten Spieltag her. Die Damen 2 hingegen stehen erfreulicherweise vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Am 24.7. muss dafür das Tabellenschlusslicht Dietenheim auswärts besiegt werden – eine machbare Aufgabe. Bei den Herren 2 wurde soeben der Klassenerhalt gesichert, und zwar am vergangenen Wochenende einen Spieltag vor Schluss durch einen 5:4-Heimsieg gegen die Nachwuchs-Profis vom SSV Ulm 1846 3.

Die Herren 40 2 stecken ebenfalls im Abstiegskampf. Als nächstes steht am 16.7. das Derby gegen den Tabellenführer von der TSG Söflingen 2 an. Danach könnte es am 23.7. zum Abstiegs-Showdown beim FIS Alb 817 in Westerheim kommen.

Herzlichen Glückwunsch an die Juniorinnen und Mädchen, die den Aufstieg in die Staffelliga geschafft haben. Die Knaben konnten den Abstieg aus der Staffelliga leider nicht verhindern.

Alle nicht erwähnten Teams haben die Klasse gesichert.

Ihr seht, bei einigen Mannschaften wird es noch spannend. Allen Mannschaften viel Erfolg für die verbleibenden Spiele und wenn Ihr an den Wochenenden selbst kein Spiel habt, feuert Eure Vereinskollegen an, sie freuen sich!

Sportliche Grüße,
Euer Vorstand

.

Log in or create an account